Beiträge von Eckfahne

    7. Spieltag 20.08.2021 - 22.08.2021


    SV Lichtenberg 47 - FSV Luckenwalde 2:3

    Chemnitzer FC - VSG Altglienicke 2:2

    Energie Cottbus - Union Fürstenwalde 2:1

    1.FC Lok Leipzig - Berliner AK 07 1:1

    Tasmania Berlin - Optik Rathenow 2:1

    ZFC Meuselwitz - Carl Zeiss Jena 1:1

    Germania Halberstadt - VfB Auerbach 1:1

    FC Eilenburg - TeBe Berlin 1:3

    Hertha BSC II - BSG Chemie Leipzig 2:1

    SV Babelsberg 03 - BFC Dynamo 1:1

    3. Spieltag

    Chemnitzer FC - Union Fürstenwalde

    Berliner AK - TeBe Berlin 2 : 1

    Babelsberg 03 - SV Lichtenberg 47 1 : 1

    Tasmania Berlin - Hertha BSC II 2 : 1

    Lok Leipzig - Carl Zeiss Jena 2 : 2

    Germania Halberstadt - FSV Luckenwalde 2 : 3

    FC Eilenburg - BFC Dynamo 2: 3

    VSG Altglienicke - VfB Auerbach 3 : 2

    ZFC Meuselwitz - BSG Chemie Leipzig 1 : 2

    Energie Cottbus - Optik Rathenow 2: 1

    2. Spieltag

    Carl Zeiss Jena - VSG Altglienicke 2:1

    VfB Auerbach - Berliner AK 1:1

    SV Babelsberg 03 - Chemnitzer FC 0:1

    TeBe Berlin - Union Fürstenwalde 1:0

    Optik Rathenow - Lok Leipzig 1:1

    BFC Dynamo - Energie Cottbus 2:1

    FSV 63 Luckenwalde - FC Eilenburg 1:1

    Chemie Leipzig - Germania Halberstadt 2:0

    Hertha BSC II - ZFC Meuselwitz 1:1

    SV Lichtenberg 47 - Tasmania Berlin 0:1

    Die Grünen praktizieren das, was sie in regelmäßigen Abständen Russland und dem russischen Präsidenten, Wladimir Putin, vorwerfen. Sie manipulieren mit einer 1.000 Mann starken Troll-Armee Wahlen und Meinungen. Mit einem Unterschied: Für die Aktivitäten der Grünen finden sich jede Menge Beweise.

    von Alexander Wendt

    Wer über viel Tagesfreizeit und die richtige Überzeugung verfügt – was sich bei vielen Mitarbeitern des Politikbetriebs inklusive verschiedener NGOs gut zusammenfügt – der bringt alle Voraussetzungen mit, um sich in die grüne Netzfeuerwehr einzureihen. Zum Wahlkampfbeginn 2021, als die Partei von Annalena Baerbock und Robert Habeck noch zwischen 26 und 28 Prozent und damit praktisch schon im Vorhof des Kanzleramts stand, hob der Apparat noch einmal frische Truppen aus.

    Die Arbeit der grünen Netzfeuerwerker für ihre Partei soll ihrer eigenen Erklärung nach auf drei Gebieten stattfinden: Gegen falsche Meinungen ankommentieren, gegnerische Kommentare melden, um eine Löschung und am besten eine Sperre für den Urheber zu erreichen, außerdem Strafanzeigen erstatten, wenn sich dafür ein vager Ansatzpunkt ergibt:


    https://www.anonymousnews.ru/2…enen-wahlen-manipulieren/


    Dieses Diagramm zeigt die Toten von Naturkatastrophen in der Zeit von 1900 bis 2018. Diese berücksichtigt die Opfer von Dürren, Überflutungen, Wetterextremen, extremen Hitzewellen, Erdrutschen, Lawinen, Waldbränden, Vulkanausbrüchen und Erdbeben.



    Sieht so aus, als wäre der Natur nicht Bescheid gegeben worden, dass die Grünen und Greta den Weltuntergang für demnächst angekündigt haben.



    Die Zeit seit 1980 fällt im Vergleich zur ersten Hälfte bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts vergleichbar moderat aus.

    Ein sehr guter Text von Peter Gadhof zu den Morden von Würzburg

    Nichts klingt in dieser Woche treffender als die Schlagzeile "Tod unter der Regenbogenfahne".

    Wir erklären Ungarn wie es seine Gesetze, seine Weltanschauung anzupassen hat. Wir diskutieren über ein Stadion in Regenbogenfarben für unsere Tolerenz und Buntheit. Leider sind jene, die den Schutz unserer Regenbogenfahne, unserer grenzenlosen Toleranz geniessen, nicht halb so bunt. Eigentlich gar nicht bunt. Wieviele Moscheen haben bunte Fahnen gezeigt?
    Der Messermörder aus Somalia läuft mit seinem blutverschmierten Messer unter einer in Würzburg hängenden Regenbogenfahne entlang, nachdem er wild auf Deutsche eingestochen und diese ermordet hat. Allah ist groß!

    Der Wahnsinn hält Einzug in Deutschland. Und er kam aufgrund einer einsamen Entscheidung einer Frau, die von Demokratie wenig hält, es sei denn es ist ihre Eigene.
    Mittlerweile haben wir mehr "Flüchtlingstote" als Mauertote. Deutlich mehr. Und in der DDR wurde gezielt von den Kommunisten auf Systemabweichler geschossen und nicht mit Messern und Macheten auf offener Strasse zugestochen.

    Weisen wir hin auf die Umstände, so werden wir ins rechte Lager gestellt, Nazis sind die, die etwas bemängeln. Nicht jene, die die Taten verüben, die ohne Grund töten.
    Wir diskutieren über Wochen über Regenbogenfahnen, übrig bleibt nur eine blutige deutsche Fahne. Übrig bleiben Täter die eben nicht tolerant uns gegenüber sein wollten. Nicht mehr übrig bleiben hingegen Familien und Kinder, Frauen und Männer die Opfer der neuen Herren geworden sind. Und am Ende sind die Täter allesamt schuldunfähig und traumatisiert und werden nicht abgeschoben oder irgendwie belangt. Und ganz leise hört man Töne wie "dies darf nicht den Wahlkampf beeinflussen, dies darf nicht den schlimmen Konservativen den Rechten dienen".
    Wir denken an die Rufe der Bunten, der Grünen und der Linken "Wir haben Platz". Nein, wir haben keinen Platz und auch kein Geld diesen Wahnsinn zu finanzieren. Keinen Platz für Mörder und Sozialschmarotzer. Gesetze gelten hier nur noch dann, wenn der Staat einen Schaden glaubt zu nehmen. Wenn wir Steuern nicht bezahlen oder uns gegen die GEZ stellen. Wenn wir Demokratie einfordern. Diese Personen sitzen bei uns hinter Gittern. Man muss eben Prioritäten setzen.

    Es ist daher höchste Zeit gegen diese Politik der Wahnsinnigen Einspruch zu erheben. Es ist an der Zeit, Werte unserer Kultur durchzusetzen. Es ist keine Schande, für eigene traditionelle Werte aufzustehen, eine Sprache ohne Gendersternchen fortzuführen.
    Und last but Not least: ich habe keine Frau Merkel, keinen Herrn Steinmeier zu diesen Vorfällen gehört. Keine Reise und Gespräche mit den Angehörigen der Ermordeten in Würzburg. Keine Worte des Mitgefühls. Genauso wie am Frankfurter Bahnhof. Wie an vielen anderen Orten.

    Stellen wir uns vor, ein Deutscher hätte dies getan. Es gäbe Konzerte gegen Rechts, Bekundungen und Reden. Heute hört man nur eines: Nichts.
    Schweigen.

    Streit um Heinos „deutschen Liederabend“ „Bin ich ein Hetzer, wenn ich Brahms und Schubert singe?“ Will unbedingt wieder auf die Bühne
    Letztes Jahr musste Heino (82) alle Konzerte verschieben. Jetzt heißt es: neues Jahr, neuer Versuch. Ende September will der Volkssänger seine große Tournee „Heino goes Klassik – Ein deutscher Liederabend“ durch 18 Städte in Deutschland erneut versuchen. Und wieder, lange vor Tourneebeginn, gibt es Stress! Am 8. Oktober hat er die traditionsreiche „Tonhalle“ in Düsseldorf gebucht. Doch die Geschäftsführung der Halle weigert sich, Heinos Konzert auf Plakaten in der Stadt, auf Flyern, auf der Homepage oder im Programmheft zu bewerben.


    Der Grund: Man stört sich an der Formulierung „deutscher Liederabend“ im Konzert-Titel. Wie „deutsch“ darf ein Konzert mit Heino (82) denn sein? Heinos Konzertplakat soll nach Willen der „Tonhalle“ in dieser Form nicht in Düsseldorf hängen „Tonhalle“-Geschäftsführer und Intendant Michael Becker zu BILD: „Wir werden den Abend mit diesem Titel nicht bewerben, da er fachlich und politisch nicht korrekt gewählt ist.“


    Unter anderem im Programm von Heinos Konzertabend: Lieder von Komponisten wie Johannes Brahms, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert, z.B. „Sah ein Knab’ ein Röslein stehn“ und „Guten Abend, gut’ Nacht“. Weltbekannte Komponisten.


    Doch Becker erklärt: „Mit dem Begriff ,ein deutscher Liederabend‘ rückt Heino sich in eine ungemütliche Ecke. Der korrekte Terminus für die von ihm gewählten Werke ist ,deutsches Lied‘. ,Ein deutscher Liederabend‘ hingegen bezeichnet ein imaginäres Konzertformat.“ Und weiter: „Wir müssen damit rechnen, dass es so verstanden wird, dass es sich hier etwa um einen Liederabend für Deutsche handelt. Der Begriff ,ein deutscher Liederabend‘ tümelt und er ist fachlich nicht korrekt. Zumal in der klassischen Szene, der Heino sich ja andient. Hier wäre der Titel „Heino - ein Liederabend“ oder „Heino singt deutsches Lied“ korrekt und unproblematisch.“


    Die „Tonhalle“-Geschäftsführung stellte Heino in Aussicht, dass sie das Konzert mit dem geänderten Titel durchaus bewerben würden. Sie stellten ihm auch frei, die Buchung der Halle kostenfrei stornieren zu können.
    Und Heino? Für den kommt eine Änderung des Konzert-Titels nicht in Frage. Der Sänger zu BILD: „Ich denke nicht daran, das Wort ,deutsch' aus meinem Liederabend zu streichen! Muss ich mich jetzt als 82-jähriger Deutscher für das Wort ,deutsch‘ schämen?“ „Deutsch“ ein Schimpfwort? Für Heino ist die Diskussion um das Wort ein WitzFoto: picture alliance/dpa
    Für ihn ist dieser Streit einfach übertrieben: „Dieses ganze Gedöns um die neue korrekte Sprache und was man heutzutage noch sagen darf und was nicht, ist nur noch erschreckend und man kann doch bei so einem Quatsch nur noch den Kopf schütteln.“ „Wenn man so weitermacht, verliert Deutschland seine eigene Identität. Ich bin und bleibe ein deutscher Sänger, der deutsche Lieder singt und die deutsche Sprache liebt.“
    Die „Tonhalle“ verwies in ihrer Entscheidung gegenüber Heino auch auf Auflagen der Stadt Düsseldorf. Michael Becker: „Es handelt sich hierbei um eine städtische Richtlinie. Das Konzept zur Überlassung städtischer Räume -


    Ratsauftrag ,Städtische Räume sind kein Ort für Hetze‘.“ Mit seinen 82 Jahren will er noch nicht aufhören: Während seiner kommenden Tournee gibt er 18 Konzerte in Deutschland Foto: imago/Future Image Der Richtlinie vorausgegangen war im März 2019 ein Antrag in der Düsseldorfer Stadtratssitzung von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP im März 2019.
    Darin heißt es: „Volksverhetzung, Diffamierungen, Verhöhnung des Holocaust oder Aufrufe zu Gewalt und gesellschaftlicher Spaltung widersprechen den Grundwerten und Grundrechten unserer Demokratie.“


    Und weiter: „Daher lehnen wir die Überlassung von Räumen für Veranstaltungen mit rassistischen, antisemitischen, salafistischen, antidemokratischen, sexistischen, gewaltverherrlichenden, oder anderen menschenfeindlichen Inhalten ab.“
    Grundlegend richtige Ansichten. Aber was hat Heinos deutscher Liederabend damit zu tun?


    Der Sänger ist empört! „Ich bin fassungslos, dass man mich mit so etwas auch nur annähernd in Verbindung bringt. Bin ich ein Hetzer, weil ich deutsche Lieder von Brahms und Schubert singe? Geht‘s eigentlich noch? Soll das Wort ,deutsch‘ jetzt auch schon rechtspopulistisch sein? Das entbehrt doch jeglicher Logik und jedem klaren Verstand!“


    Ob sich Heino und die „Tonhalle“ noch einigen können? Bisher ist der Streit jedenfalls nicht beendet. Der Konzerttermin ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unverändert, Werbung will die „Tonhalle“ dafür aber nicht machen.
    Deutschland schafft sich ab. das wird immer offensichtlicher, ich glaube wir müssen bald arabisch oder irgendeine andere Sprache sprechen nur nicht deutsch.

    Die Ära Murksel und was für dieses Land dabei heraus kam!


    Netzfund: ...... BILANZ DER ÄRA MERKEL ... die Tolle Chronik!

    Deutschland hat:.

    ➨ das geringste private Haushaltsvermögen aller Euro-Länder

    ➨ die geringsten Rentenansprüche EU-weit

    ➨ mit die höchsten Steuerlasten weltweit

    ➨ die höchsten Mieten, die wenigsten Eigenheime

    ➨ die höchsten Strom- und Gaspreise der Welt

    ➨ zuwanderungsbedingte überbordende Ausländerkriminalität

    ➨ ökonomisch hirnrissige ideologiebasierte Energie- und Wirtschaftspolitik

    ➨ gnadenlose Aufgabe der Kontrolle über die Landesgrenzen

    ➨ Zerstörung der energetischen und industriellen Basis des Landes

    ➨ Vernichtung der Sicherheit im Land

    ➨ Milliarden Entschädigungszahlungen an Energiekonzerne wegen vorzeitigen Ausstiegs aus Atomkraft

    ➨ Über 140 Milliarden Euro pro Jahr Alimentierung von knapp vier Millionen Illegalen (wenn nicht mehr), das sind bereits über 20% der gesamten Steuereinnahmen im Jahr

    ➨ Duldung von Ausländer-/Migranten-Kriminalität

    ➨ Außerkraftsetzung von Asylrecht und Artikel 16a GG für unkontrollierte Zuwanderung

    ➨ Einwanderung und Allimentierung von Nichtidentifizierbaren, Islamisten, Terroristen, Dschihadisten

    ➨ Verrottung von Schulen, Universitäten, Straßen, Brücken, Kitas, kurz der Infrastruktur

    ➨ Schließen von Hallen-/Freibädern, Theatern, Jugendtreffs (angeblich Geldmangel)

    ➨ Vernachlässigung von Alten, Kindern, Jugendlichen, Obdachlosen, sozial Schwachen, Bildung

    ➨ höchste Rentner- und Kinderarmut

    ➨ höchste Anzahl von Tafeln und Obdachlosen (im reichsten Land der Welt!)

    ➨ höchste Anzahl von Bundestagsabgeordneten, höchste Diätenzahlungen

    ➨ höchste Anzahl deutscher Opfer von „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ (BKA Lagebild)

    ➨ Exorbitanter Asylbetrug mit Vielfach-Identitäten

    ➨ Nichtabschiebung kriminellster Asylanten

    ➨ Justizskandale (Kuschelurteile für Clan- und Bandenkriminalität, Vergewaltiger…)

    ➨ Höchste Gewalt gegen Polizei, Rettungskräfte, Ärzte, Feuerwehr…

    ➨ Tägliche Messerangriffe

    ➨ Hunderte Millionen Euro Kindergeld für nichtexistierende Kinder im Ausland

    ➨ Terroranschäge (Breitscheidplatz, Bahnhofschubser, Messer- und Axtmörder…)

    ➨ Internetzensur, Maulkorberlass, Diffamierung, Beschimpfung und Arbeitsverbot für Kritiker ihrer Politik

    ➨ Indoktrination, Manipulation, Verbote, Gleichschaltung der Medien

    ➨ Spaltung der eigenen Partei, von Familien, Gesellschaft, Europa

    ➨ Verantwortlich für Brexit (Migrations-Diktatur)

    ➨ Schleichende Enteignung deutscher Sparer durch die verheerende Nullzinspolitik der EZB

    ➨ Prekäre Arbeitsverhältnisse (Zeit‑/Leiharbeit), Spitzenplatz bei Niedriglohn

    ➨ Verschleudern von Milliarden Steuergeldern in alle Welt

    ➨ höchster Anteil von Sozialabgaben (20,6 Prozent des Bruttoeinkommens)

    ➨ Nach Abkehr von Kohle-/Atomverstromung keine sinnvollen und ökonomischen Alternativen

    ➨ „Klimapaket“-Abzocke (u.a. Verteuerung von Diesel, Benzin, Gas, Flügen), anstehendes Verbot von Ölheizungen

    ➨ Vernichtung hunderttausender Arbeitsplätze

    ➨ Höchste Abwanderung von Fachkräften

    ➨ Islamisierung des Landes/Islam-Appeasement

    ➨ Duldung und Alimentierung von Linksextremismus/linker Gewalt

    ➨ Milliardendefizit bei Krankenkasse wegen Asylantenkosten

    ➨ Zwang der Finanzierung von Regierungspropaganda (GEZ)

    ➨ Einführung sozialistischer Planwirtschaft/Renaissance der SED/DDR


    Ein jeder Wähler ,der wieder bei dieser Partei ,respektive für dieses Übel ein Kreuz macht, müsste genauso eingesperrt werden, wie diese Person. Hoffentlich.